Erstes Heimspiel in der Badenliga

Die Germanen sind heiß auf ihr erstes Heimspiel in der Badenliga. Am Sonntagabend um 16:30 Uhr kommt die SG Leutershausen 2 zu Gast in die Schauenburghalle. Bis dahin muss das Spiel gegen Birkenau aus den Köpfen sein, da zu Hause im kleinen Derby die Punkte in Dossenheim bleiben müssen.

Die SG Leutershausen 2 spielt allerdings auch schon seit Jahren konstant in der Badenliga, weshalb man alles in der Halle lassen muss, um zu punkten. Die Mannschaft freut sich über alle, die zum Anfeuern kommen!

TSG Germania bezahlt massig Lehrgeld in Birkenau

Kein leichter Saisonauftakt für die erste Handball-Mannschaft. Birkenau war natürlich schon im Vorfeld klarer Favorit im Duell mit den Germanen. Trotzdem konnten die Germanen, die ihr erstes Badenliga-Spiel genießen wollten, in den ersten knapp 20 Minuten mithalten.

Nach 11 Minuten lag man sogar noch mit 5:6 in Führung, da die Angriffe konsequent auf den Punkt gespielt wurden. In der Abwehr fehlte allerdings von Anfang an der Zugriff auf die agilen Gastgeber.

Ab der 20. Minute gab es zusätzlich einen Bruch im Angriffsspiel. Es wurden reihenweise Bälle verloren, was die Falken aus Birkenau postwendend und extrem konsequent bestraften. So ging es mit 21:11 in die Halbzeit. Leider konnte man auch nach der Halbzeit keine Schadensbegrenzung betreiben, da nahezu jeder bei den Germanen zu viel vermissen ließ. Zwei Zeitstrafen für Wechselfehler waren sinnbildlich für den Abend. Deshalb stand nach Abpfiff ein leistungsgerechtes 39:18 gegen das Dossenheimer Team auf der Anzeigetafel. Trotzdem dürfen die Germanen nach dieser unsanften Landung in der Badenliga nicht den Kopf in den Sand stecken. Vielen Dank auch nochmal an alle, die da waren! Jetzt heißt es gegen die SG Leutershausen 2 Wiedergutmachung zu betreiben.

Heimsieg macht Lust auf Mehr

Am vergangenen Samstag hatte die B1 der ASG Dossenheim/Leutershausen ihren Ligaauftakt gegen den TSV Rintheim. So ging es also nach einer langen Pause endlich wieder los mit Handball. Beide Mannschaften waren von Anfang an auf einer Höhe, jedoch gelang es der ASG durch eine starke Abwehr, sowie durch die immer wieder starken Paraden von Keeper Lukas Funk, sich langsam, aber sicher abzusetzen (11:5).

Anschließend folgte eine sehr wilde Phase, in der sich die Rintheimer immer wieder heran kämpften, doch unsere Jungs verteidigten ihre Führung und schafften es, sich nach mehreren starken Angriffen wieder abzusetzen, womit es dann mit einer stabilen 17:9 Führung in die Pause ging. Der ASG sah man an, dass alle hoch motiviert waren, denn sie spielten genauso konzentriert weiter und bauten sich, trotz vieler Fehlwürfe, einen souveränen 10 Tore Vorsprung auf (23:13). Dies war nicht zuletzt auch Dauerbrenner Maximilian Kneier, sowie Ami Thron und Leon König zu verdanken, die am Ende ein erneutes Comeback des TSV unterbanden und “den Sack zu” machten. Somit endete das erste Saisonspiel der ASG Dossenheim/Leutershausen mit einem sicherem 28:20.

Damit startet die B1 mit einer tollen Mannschaftsleistung in die neue Badenligasaison 22/23!

Es spielten:

Funk (TW), Keller (2), Dantoni, Jörder (3), Guadeloupe-Vivent (2), Schöneborn, Bläker (4), König (8), Mehler (TW), Efkemann (1), Thron (2), Hofbeck (2), Zenzen (1), Kneier (3)

Punkteteilung im ersten Saisonspiel

Am Samstagabend ging es für die jungen „alten“ Germanen zum ersten Saisonspiel in der Bezirksliga 3 zur SG HD-Kirchheim ins Sportzentrum Süd. Während die Gastgeber ihr erstes Saisonspiel bereits gewinnen konnten, war es für die 1b-Handballer aus Dossenheim die erste Begegnung in der neuen Spielklasse.

Von Anfang sollte der Fokus auf einer kompakten und aggressiven Deckungsarbeit und einem temporeichen Angriffsspiel liegen. Ersteres funktionierte weitgehend sehr gut, führte allerdings auch dazu, dass die Germanen immer wieder in Unterzahl verteidigen mussten. Auch im Angriff kam man immer wieder zu guten Chancen, ließ aber den ein oder anderen freien Wurf liegen. Beim Stand von 15:15 ging es dann für beide Mannschaften in die Pause.

Auch im zweiten Spielabschnitt blieb es ein weitgehend ausgeglichenes Spiel, bei dem sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Gerade im Spiel der Germanen häuften sich die technischen Fehler und Unkonzentriertheiten. Erst in den letzten zehn Spielminuten gelang es erstmals beim Stand von 25:28 (55. Min.) eine Drei-Tore-Führung herauszuspielen. In dieser Phase war auch unser Torhüter Valentin ein wichtiger Rückhalt, der einige freie Würfe wegnahm. Allerdings hielt die Hochphase nicht lange, denn nach einer Abwehrumstellung der Kirchheimer mit einer Manndeckung verloren die Germanen im Angriff leicht das Konzept und ließen die Gastgeber wieder herankommen. Beim Stand von 29:29 gab es nach Ende der regulären Spielzeit nochmals einen 7-Meter für Dossenheim, der aber leider nicht verwandelt werden konnte. Somit musste man sich mit der Punkteteilung im ersten Saisonspiel zufriedengeben.

An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an Tille, der uns als Vertretungscoach auf der Bank unterstützte!

Am kommenden Sonntag, den 02. Oktober, empfängt man zuhause die dritte Mannschaft der SG-Leutershausen. Anwurf ist um 18:30 Uhr in der Dossenheimer Schauenburghalle. Bereits davor spielt unsere erste Mannschaft in der Badenliga gegen die SG Leutershausen 2. Es lohnt sich also allemal im Dossenheimer Handballtempel vorbeizuschauen und unsere Mannschaften zu unterstützen.